« Zurück

Bildschirmfoto 2017-12-14 um 08.56.04

„Finanzierung kultureller Projekte“ / Praxisseminar an der Universität Leipzig / Wintersemester 2017/2018

14. Dezember 2017

Kulturförderungspaten an der Universität Leipzig

Im Wintersemester 2017/2018 sind die Kulturförderungspaten jetzt auch im Vorlesungsverzeichnis der Universität Leipzig zu finden. Im Rahmen eines Praxisseminars dürfen wir den Studierenden am Institut für Kulturwissenschaften einen Einblick in die „Finanzierung kultureller Projekte“ geben.

Im Regelfall ist Kulturförderung keine Pflichtaufgabe des Staates. Trotzdem ist die Kulturförderung in Deutschland, im Gegensatz zu den USA oder Großbritannien, eine größtenteils öffentliche Kulturförderung. Neben den an sich schon öffentlich finanzierten Kulturbetrieben in kommunaler Trägerschaft ist auch ein großer Teil der freien Kulturinitiativen auf öffentliche (Teil-)Förderungen angewiesen – sowohl auf kommunaler als auch auf überregionale wie Landes-, Bundes- und europäischer Ebene. Für angehende professionell arbeitende Kulturmanager*innen ist es deswegen unerlässlich Fördermechanismen und Antragsverfahren sowie Finanzierungsalternativen zu kennen und zu verstehen.

Das Seminar spannt in zwei Blockveranstaltungen einen Bogen von der beispielhaften Projektidee einer Kulturinitiative über den Antrag und die Durchführung bis hin zum Verwendungsnachweis. Dabei werden Exkurse auf rechtliche und institutionelle Voraussetzungen, Buchführung sowie, Öffentlichkeitsarbeit mit Praxisworkshops zu eigenen Antragsvorhaben kombiniert.